Weiter zum Inhalt
22Mai

28.05.2016 Interkulturelles Fest

Herzliche Einladung zum Interkulturellen Fest in Bad Bramstedt!

Wieder mit dabei: Die Grünen! Diesmal mit Smoothie-Verkauf :-)

Wir freuen uns auf Euch!

Einladung Int.Fest 2016

20Mai

GRÜNE JUGEND Info-Treffen am 20.05.2016

Interessierte Jugendliche und Mitglieder der GRÜNEN JUGEND diskutieren im JUZ über Medien, Erdogan, Flüchtlinge, GRÜNED JUGEND, politische Bildung…. Fortsetzung folgt.

20160520_190018_sw 20160520_190045_sw 20160520_194155_sw   160520_Einladung GRUENE JUGEND20160520_190036_sw1

 

 

19Mai

Fledermäuse in Bad Bramstedt: Freitag Abend 20.05.2016

Fledermausführungen Plakat_Flyer_012016.pdf_bild

13Mai

Interessantes Klima-Gespräch

Kommunaler Klimaschutz und Wärmewende in Bad Bramstedt

05_IMG_1411

M. Fischer und D. Matthiessen

Es wurden Erfahrungen ausgetauscht und Ideen eingebracht!
Als Referenten standen Detlef Matthiessen MdL, Marc Fischer GF Stadtwerke Bad Bramstedt, Joachim Knofius SH-Energieeffizienz-Zentrum und Herr Müller-Rüster von Treurat & Partner zur Diskussion bereit. 

 

 

 09_image5 Herr Müller-Rüster 

03_IMG_1409Unser Tipp:

Unter www.stromabwaerts.de finden sich viele Infos zum Stromsparen und Klimaschutz! Außerdem sind bis 31. Mai Preise im Wert von 10.000 Euro zu gewinnen!

 

10Mai

Auch Bad Bramstedt war in Hannover vertreten!

STOP TTIP – Demo am 23. April in Hannover

P1070640_TTIP_hp_neu

TTIP und CETA – die beiden transatlantischen Freihandelsabkommen mit den USA und Kanada stehen derzeit im öffentlichen Blickpunkt.

Denn sowohl TTIP als auch CETA sind keine klassischen Handelsabkommen. Es geht hier um viel mehr als nur um den Abbau der verbliebenen Zölle oder die Beseitigung einiger technischer oder bürokratischer Handelshindernisse. Es geht bei den Abkommen auch um Umwelt-, Verbraucher- und Datenschutz, um die kommunale Daseinsvorsorge und um unser Verständnis vom Rechtsstaat. Alles Dinge, die bisher nicht Inhalt von Handelsabkommen waren.

Die Sorge vieler Menschen, dass in aller Stille wichtige ökologische und soziale Standards abgesenkt werden sollen, ist berechtigt. Durch die Einführung von sogenannten Investor-Staat-Schiedsgerichtsverfahren droht zudem die Gefahr, dass multinationale Unternehmen unser Rechtssystem unterlaufen könnten.

Das wollen wir verhindern!

Wir werden keinem Abkommen zustimmen, das europäische Standards und Gesetze untergräbt. Ein Handelsabkommen muss soziale Standards und auch den Klimaschutz stärken, dafür kämpfen wir Grüne im Bundestag.

Wir wollen die Verhandlungen ans Licht der Öffentlichkeit holen und in mehreren regionalen Veranstaltungen über die Inhalte informieren. Wir wollen unsere Positionen erklären und im Austausch mit Bürgerinnen und Bürgern sowie Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Gewerkschaften, Verbänden und der Zivilgesellschaft darüber reden, wie ein faires Handelsabkommen aussehen könnte.

Thematische Schwerpunkte sind unter anderem die Bereiche Investorenschutz, Umwelt- und Verbraucherschutz, soziale Standards, Medien und Kultur, Landwirtschaft, Datenschutz und Daseinsvorsorge.

Wir Grüne im Bundestag sind überzeugt: Nur fairer Handel ist freier Handel.

 

03Mai

Einladung zum GRÜNEN GESPRÄCH am 11. Mai

160511_Einladung Grünes Gespräch

02Mai

Die grüne Radtour zum 1. Mai

18 RadlerInnen starten zur Mai-Tour Richtung Großenaspe. Eine schöne Strecke hat sich unser Tourenleiter Peter Strübing ausgedacht. Bei bestem Wetter radeln wir gemütlich vorbei an Rapsfeldern, Spargeläckern, Wäldern, Wiesen und Weiden.

Start von hinten

Fahne Peter Stoltenberg

Erhard Heike Elke Radlergruppe

Fernsicht-1  Richtung Neumünster

Nach einem kurzen, anstrengenden Aufstieg mit dem Rad, erklimmen wir den Aussichtsturm Ketelvierth und genießen eine großartige Fernsicht. Im Golfbauernhofcafé bei Wiemersdorf gibt’s eine Stärkung in Form von Kaffee und Kuchen.
Eine traumhafte Tour mit überaus netten, gut gelaunten Radlern.

Gruppenbild Turm Golfbauernhofcafe

15Apr

Grüne Radtour am 1. Mai

maitour

15Apr

Die Grünen beim Wochenmarkt am 16.04.2016

     IMG_1604

 IMG_1598  IMG_1603

 

06Apr

16.04. um 11 Uhr: Die Kuh auf der Wiese – nur noch auf der Milchpackung?

Informations-und Diskussionsveranstaltung am 16. April, 11:00 Uhr, Hohenweststedt, Hotel Landhaus

kühe

Begrüßung:
Resy de Ruijsscher, Landesvorstand

Diskussion:
- Bernd Voß, MdL GRÜNE LT-Fraktion: Zukunft der Nutztierhaltung- alles ohne Alternative?
- Dr. Helge Neumann, DVL (Deutscher Verband für Landschaftspflege): Warum ist die Kuh auf der Weide gut für die Artenvielfalt?
- Michaela Dämmrich, Tierärztin (zukünftige Tierschutzbeauftragte Niedersachsen): Warum ist die Weide gut für Tierwohl und Tiergesundheit?
- Achim Bock, Molkereigenossenschaft Horst: Weidemilch als Programm- Die Vier-Jahreszeiten-Milch aus Horst
- Stefanie Pöpken, Provieh: Die Milch von „Null“ bis „Drei“: Wie kann ein einfaches öffentliches Label für die Haltung der Milchkuh aussehen?

Ab 13.30: Warten auf den Weideaustrieb – Besuch auf dem Milchviehbetrieb der Familie Lutze, Hohenwestedt, Glüsing, Eichengrund

Hintergrund:
Im Rahmen der Zukunftswerkstatt haben die GRÜNEN S-H und Landtagsfraktion sich bereits in einer Veranstaltung mit dem Thema der Zukunft der Nutztierhaltung auseinander gesetzt. Jetzt soll anhand der Kuh auf der Weide und der Weidemilch konkret bearbeitet werden: Warum sind immer weniger Tiere auf den Wiesen im Land zu sehen? Und wie kann dem etwas entgegen gesetzt werden?

Auch wenn derzeit die Betriebe von einer tiefgreifenden Krise betroffen sind und offen ist, wohin sie viele Betriebe führen kann, die Diskussion um die Zukunft der Tierhaltung muss gerade auch darum weitergehen. Die Zukunft kann nicht in einer immer stärkeren Konzentration der Tierhaltung liegen.

Diese Fragen wollen wir auf einer gemeinsamen Veranstaltung der Landtagsfraktion und des Landesverbandes von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Rahmen der Zukunftswerkstatt diskutieren.

 

 

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
35 Datenbankanfragen in 0,791 Sekunden · Anmelden